Zum Inhalt springen

Verpackungs-Tipps

Kleine Verpackungsmaschinen für effizientes Verpacken – Teil 1: Schrumpfen/Schweißen

Päckchen und Pakete versandfertig zu machen ist eine zeit- und gelegentlich auch nervenaufreibende Tätigkeit – vor allem, wenn Sie alles händisch erledigen und als Hilfsmittel höchstens die Schere zum Abschneiden des Klebebandes verwenden.

Abgesehen von einfachen Helferlein wie Klebebandabroller oder Abrollern für Handstretchfolie sind Verpackungsmaschinen wie Haubenschrumpf- oder Winkelschweißgeräte auch schon bei kleineren Warenmengen eine kostengünstige und sinnvolle Alternative, gerade weil sie beim Verpacken wertvolle Zeit sparen.

In unserer zweiteiligen Serie stellen wir Ihnen ein paar kleine(re) und günstige sinnvolle Verpackungsmaschinen für Onlineshops vor und geben Ihnen Tipps, wie Sie Verpackungsmaterial einsparen – das schont Ihren Geldbeutel und die Umwelt.

Überlegungen vor der Anschaffung von Verpackungsmaschinen

Grundsätzlich gilt: Um die richtige Verpackungsmaschine für Ihre Bedürfnisse zu finden, ist es notwendig, sich Gedanken über folgende Parameter zu machen:

  • Welche Abmessungen hat mein kleinstes und größtes Produkt?
  • Wie leicht bzw. schwer sind meine Artikel?
  • Wie groß ist mein Warendurchsatz? Wird er in nächster Zeit (voraussichtlich) entscheidend zunehmen?

Nach Klärung dieser Fragen sucht Ihr Fachmann gemeinsam mit Ihnen das passende Einstiegsmodell oder auf Wunsch auch eine höherpreisige Variante mit mehr Funktionen und/oder mehr Leistung für Sie aus.

Haubenschrumpfmaschine als kompaktes Einstiegsgerät

Haubenschrumpfgerät

Eine (fast) unverzichtbare Grundausstattung für Onlinehändler: Haubenschrumpfmaschinen ermöglichen es Ihnen, vor allem kleine und handliche Produkte in nur einem Arbeitsgang einzuschweißen und einzuschrumpfen. Die Vorteile der flexiblen Allrounder liegen auf der Hand: Sie

  • sind vergleichsweise günstig in der Anschaffung;
  • arbeiten stromsparend und ressourcenschonend;
  • arbeiten stromsparend und ressourcenschonend;
  • benötigen wenig Platz;
  • lassen sich problemlos an wechselnde Produktgrößen anpassen;
  • eignen sich bestens für Schrumpfverpackungen kleinerer bis mittlerer Menge.

Haubenschrumpfgeräte schaffen, abhängig von der verwendeten Folie und dem Handling der Produkte, bis zu 5 Takte pro Minute.

Haubenschrumpfgeräte und Polyolefinfolie – ein unschlagbares Duo

Ein interessantes Einsatzgebiet sind zum Beispiel Druckereien, wo sie eine sinnvolle Alternative zu Bandoliergeräten sind, aber auch für CDs lassen sich damit optimale Verkaufs- und Versandverpackungen herstellen. Die besten Ergebnisse erzielen Sie, wenn Sie dafür Polyolefinfolie (POF) verwenden, die

  • reißfest und
  • hochglänzend ist sowie
  • glasklar und
  • faltenfrei

schrumpft. Zudem punktet sie mit einer geringeren Schrumpftemperatur als bei Polyethylen (PE), was wiederum Energie spart.

Professionelles Einschweißen von Ware mithilfe eines Winkelschweißgerätes

Bei wenigen Produkten ist es für den Verkauf und Versand völlig ausreichend, sie nur einzuschweißen. Das ist zum Beispiel bei Lebensmitteln in Schalen aus Karton der Fall (z.B. bei Tomaten), wo die Folie vor dem Herausfallen der Ware und dem unerlaubten Zugriff schützt. Hier lohnt sich auch schon bei niedrigen Warendurchsatzzahlen ein Winkelschweißgerät, das schnell und kostengünstig die Waren mit einer schützenden Folie umgibt, sowie einfach und bequem zu bedienen ist.

Bei Winkelschweißmaschinen benötigen Sie keine genau an die Produktgröße angepassten Folien, denn mit ihr umhüllen Sie Ihre Ware passgenau und alles Überstehende wird abgeschnitten. Die kleinsten Modelle, nämlich die kompakten Einarm-Schweißer, passen sogar problemlos auf einen Tisch.

Angeschlossener Schrumpftunnel sorgt für beste Verpackungsergebnisse

In der Regel folgt auf das Einschweißen als weiterer (ergänzender) Schritt das Einschrumpfen der Verpackungsfolie mithilfe eines Schrumpftunnels: Die Folie legt sich wie eine zweite Haut um das Produkt und schützt es auf diese Weise vor

  • Wasser, Schmutz und Staub
  • leichten Beschädigungen wie Kratzern
  • der unerwünschten Entnahme beispielsweise von Einzelprodukten aus Kombipackungen und
  • zusätzlich vor Verrutschen.

Das Tolle am Schrumpftunnel: Er verfügt über ein Förderband, sodass Sie sich um das Schrumpfen nicht selbst zu kümmern brauchen. Auch hier gibt es preiswerte Einstiegsgeräte, die Ihnen beim Verpacken „zur Hand gehen“ und Ihnen so viel Zeit ersparen, die Sie anderweitig besser investieren können.

Kompaktschrumpfgerät: Beide Arbeitsschritte in einer Maschine

Wenn Sie nur wenig Platz zur Verfügung und kleinere bis mittelgroße Warenmengen zu verpacken haben, lohnt sich ein halbautomatisches Kompaktschrumpfgerät. Es kombiniert einen Winkelschweißer mit einem Schrumpftunnel und ist mit 15 Takten pro Minute wesentlich leistungsfähiger als eine Haubenschrumpfmaschine.

Wie Sie sehen, hat eine passende Verpackungsmaschine ganz unterschiedliche Kriterien zu erfüllen, um Ihren Bedürfnissen optimal gerecht zu werden. Wichtig zu wissen ist, dass es auch im Einstiegssektor robuste und zuverlässige Geräte in unterschiedlichen Ausführungen gibt, die hochwertige und sichere Versand- und Verkaufsverpackungen herstellen – lassen Sie sich dazu am besten von einem Verpackungsspezialisten beraten!

Herzliche Grüße aus Landsberg am Lech

Ihr Mathias Weileder