Zum Inhalt springen

Verpackungs-Tipps

Packhilfsmittel in der Logistik – Tipps für Online-Händler

Im Online-Versandhandel läuft ohne Packhilfsmittel so gut wie gar nichts: Damit die Güter unversehrt ihren Zielort erreichen, kommen in der Logistik, zusätzlich zu den üblichen Kartons und Kisten, Hilfsmittel aus verschiedenen Packstoffen (Papier, Kunststoff, Textilien) zum Einsatz.

Obwohl ihre Verwendung gerade im heutigen Alltag eine Selbstverständlichkeit ist, wissen viele nicht genau, was es mit dem Begriff „Packhilfsmitteln“ genau auf sich hat. In diesem Beitrag erläutern wir den Begriff sowie unterschiedliche Einsatzbereiche und stellen Ihnen verschiedene Hilfsmittel vor.

Was versteht man eigentlich unter Packhilfsmittel?

Zu den Packhilfsmitteln zählt alles, was zusätzlich zu Packmitteln wie Kartons, Kisten, Paletten oder Behältern hilft, das Packgut sicher zu verpacken. Kleber, Klebebänder, Schnüre sowie Umreifungsbänder gehören ebenso dazu wie Kantenschutzleisten oder Gefache (Trenner in Form von einzelnen Fächern aus Karton oder Kunststoff, die das Berühren von Waren untereinander verhindern). Auch Polster- bzw. Füllmaterialien wie

  • Kartonpolster
  • Holzwolle
  • Luftkissen
  • Verpackungschips

sowie Trocknungsmittel wie Silica-Gel fallen unter diese Kategorie.

Packhilfsmittel erfüllen verschiedenen Funktionen

Ihre wichtigste Funktion ist der Schutz der Ware vor

  • Schlägen und/oder Stößen
  • Verrutschen
  • Staub
  • Feuchtigkeit
  • Ungeziefer.

Manche Hilfsmittel besitzen noch weitere, für den Handel interessante Eigenschaften:

  • Informationsfunktion: Bedruckte Klebebänder enthalten manchmal Hinweise zum richtigen Umgang mit der (z.B. zerbrechlichen) Ware.
  • Werbefunktion: Bunte, zum Teil auch mit dem Firmenlogo versehene Klebebänder und farbiges Seidenpapier sind optisch ansprechend und verkaufsfördernd.
  • Siegelfunktion: Verpackungen aus Stretch- und Schrumpffolien beispielsweise schützen vor der unerwünschten Entnahme von Produkten. Banderolen, Plomben und Etiketten verhindern als Siegel das unerlaubte Öffnen von Gläsern und Flaschen.
  • Haltefunktion: Stretchfolien, Klebebänder und Umreifungen halten das Packgut zusammen (z.B. auch bei Give-Aways).

Das Klebeband – ein Allrounder unter den Packhilfsmitteln

Klebebänder

Klebebänder sind kostengünstig und lassen sich vielseitig einsetzen, deshalb haben sie mittlerweile auch in vielen Privathaushalten Einzug gehalten. Als passendes Verpackungszubehör stehen Klebebandabroller zur Verfügung, die das Handling der Rollen enorm erleichtern.

Im Gegensatz zu Umreifungen oder Schnüren sind Klebebänder bedruck- und somit individualisierbar, sodass sie auch als Werbeträger fungieren können und sich von der breiten Masse der „schnöden“ Packhilfsmittel positiv absetzen. Die farbigen Bänder aus Polypropylen (PP) oder Polyvinylchlorid (PVC) stellen eine preiswerte Alternative zum Kartonaufdruck dar.

Füllmaterial selbst herstellen

Fast kein Online-Händler kommt ohne Füll- und Polstermaterial aus, gerade wenn es sich um den Versand mit Karton handelt. Grundsätzlich gilt: Auf die Größe der zu verpackenden Güter abgestimmte Kartons helfen, die unerwünschten Leerräume zu reduzieren (sie minimieren auch Ihre Verpackungskosten; mehr dazu erfahren Sie hier). Diese führen bei unzureichender Füllung zum Verrutschen und dadurch eventuell zur Beschädigung der Ware. Daher spielen Wellpappe, Luftpolsterfolie, Verpackungschips usw. eine sehr wichtige Rolle im Versandhandel…

Kartonpolstermaschine als ideale Ergänzung

… und können bei erhöhtem Bedarf auch schnell ins Geld gehen. Da sich bei fast jedem Online-Händler im Lager Kartonagen ansammeln, die sich aufgrund von Aufdrucken oder Beschädigungen für den Versand der eigenen Artikel nicht mehr eignen, bietet sich hier für eine sinnvolle Weiterverwertung mit einer Kartonpolstermaschine an. Sie ermöglicht es, (z.B. im Vergleich mit Chips aus Styropor) umweltfreundliches Füllmaterial selbst herzustellen und

  • ist günstig in der Anschaffung und oft schon bei gering(er)en Mengen rentabel;
  • lässt sich einfach bedienen;
  • arbeitet schnell;
  • nimmt wenig Platz ein.

Als (Online-)Händler sparen Sie sich die Kosten für den Zukauf und die Lagerung von Material und zudem die Entsorgungskosten für Ihre Altkartonagen.

Die richtigen Packhilfsmittel finden

Heutzutage gibt es für jedes Packgut geeignete Verpackungen und Zubehör. Die Fülle an Möglichkeiten stellt Sie als Händler möglicherweise vor neue Fragen bzw. Herausforderungen:

Hier hilft Ihnen Ihr Verpackungsexperte weiter. Er kennt die modernsten Verpackungsarten- und techniken sowie Packmittel und findet zusammen mit Ihnen eine maßgeschneiderte Lösung, die Ihren Anforderungen und Ansprüchen optimal gerecht wird. Lassen Sie sich unverbindlich beraten und sparen Sie dadurch Zeit und Geld.

Mit besten Grüßen aus Landsberg am Lech

Ihr Mathias Weileder

Bild 1: © Fotolia, fotomek, Nr. 192333597